Image Alt

Blog

past & present

unter Sternen und dem Mond wächst Gold (23.01.2024) Um sich der Kunst zu nähern, ist es von Zeit zu Zeit nützlich, Theorien zu verwenden, die den Zugang erleichtern können. Eine Theorie, die ich entwickelt habe und die ich in diesem Beitrag näher erläutern möchte, ist die "Vier-Raum-Theorie". In ihr geht es um die Frage der Wahrnehmung bzw. Annahme von Räumen durch den Betrachter, aber auch um den Raum,

mare nostrum (16.01.2023) Zur Dimensionalität der Malerei lassen sich zwei grundlegende Feststellungen treffen: -Malerei ist von Natur aus zweidimensional. -Malerei ist von Natur aus dreidimensional. So widersprüchlich diese beiden Aussagen auch klingen mögen, in meinen Augen sind sie beide wahr. In der Tat ist jede Arbeit ein Auftragen von Pigmenten, und somit hat ein Bild physisch gesehen drei Dimensionen. Die dritte aber ist dem Künstler technisch verschlossen und kann von ihm

Der Nachtkurier (2024) Was versteht man hier unter Propaganda? Es handelt sich um eine Serie von Bildern, oder besser gesagt, um eine Art von Bildern, die sich in einem Punkt deutlich von meinen anderen unterscheiden. Es sind Bilder, die mit einer kommentierenden Linienkonstruktion abgeschlossen werden. Aber was sind "kommentierende" Linienkonstrukte? Es ist ja nicht das erste Mal in meinem Werk, dass sich Linienkonstruktionen überlagern. Worin unterscheiden sich also

Das alte Forsthaus in Odenthal Ende 2023 konnte ich endlich meine Ausstellung "Why do I dream of the yellow brick road" zeigen. Nachdem die ursprünglich für 2020 geplante Ausstellung wegen des Lockdown nicht stattfinden konnte, haben wir es im zweiten Anlauf geschafft. In der Zwischenzeit hat sich natürlich einiges in meiner Arbeit getan. Außerdem habe ich mich entschlossen, mit Benjamin Rastetter einen lokalen Künstler als Gast in die

Mein Ziel ist die Überwindung primitiver, weil repetitiv figurativer Malerei. Die drei zentralen Säulen der Bildkomposition sucht der Betrachter in meinen Arbeiten vergeblich. Ich benutze weder Licht noch Perspektive noch Unschärfe, um das Auge zu lenken.Ich glaube, dass dies willkommene Mittel sind, um dem Verstand das Gefühl der erlebten Authentizität eines wiedergegebenen Moments zu suggerieren. Mein Moment entsteht jedoch im Dialog zwischen Werk und Betrachter. Er ist real

Auktionator Julian Schmitz-Avila (bekannt aus Bares für Rares) Bericht des SWR Mitte 2021 hat ein Unwetter den Westen Deutschlands verwüstet. Zurück bleiben neben zahlreichen menschlichen Opfern, Schlamm, Schutt, zerstörte Existenzen. Aber auch zu beobachten ist ein großes Maß an Hilfsbereitschaft. Ob durch persönlichen Einsatz, Initiativen oder Spenden. Nun wurde ich gefragt, ob nicht auch ich einen Teil als Künstler beitragen könne. Im Rahmen einer Ausstellung im Rathaus von Ringen

X